Montag, 13. August 2012

"Neben der Spur" Ella Theis

                                                               

                                                    Neben der Spur

Zur Autorin:

Ella Theiss lebt mit Ihrem Mann und den beiden Töchtern in der nähe von Darmstadt.

Sie debütierte mit dem Preußenkrimi "Die Spucke des Teufels".
"Neben der Spur" ist ihr erster zeitgenössischer Roman.

Das Buch:

Karo Rosenkranz, eine junge Journalistin, im täglichen Kampf um gute Storys
für die Zeitung. Ein sehr hartes Geschäft.
Sie soll zum 100. Geburtstag des Biosuppen Herstellers Herrmann Hepp einen Artikel schreiben,bis es einem Anschlag auf die Firma gibt, bei dem zwar keine Menschen zu Schaden kommen, sondern nur bereits tote Brathänchen und Gebäudeteile.
Karos Konkurenz ist bereits vor Ort und es wird nichts mit dem geplanten Artikel, aber es gelingt ihr in der Firma Hepp in der PR-Abteilung anzuheuern.
Was sie da erfährt gibt ihr die Überzeugung: Das wird eine dicke Story.

Mein Eindruck:

Karo Rosenkranz als Protagonistin, eine junge neugierige Journalistin, kann sehr gut gefallen. Sie hat den Witz,die Rafinesse und die Ausdauer an das zu kommen was Sie wissen möchte. Eine ganz tolle Figur, von der ich gerne noch mehr lesen möchte.Die Story selbst ist unblutig aber deshalb nicht minder spannend. Die Schreibweise von Ella Theis hat nie Langeweile aufkommen lassen, als Leser stellt man diverse Vermutungen an..aber die SPANNUNG BLEIBT BIS ZULETZT.


Fazit:
Ein guter kurzweiliger Krimi, mit etwas Lokalkolorit. Es ist kein brutaler Krimi der mit Blut und Action glänzt, aber die Figur von Karo Rosenkranz finde ich einfach toll.



1 Kommentar: